adaptronic

 

   

 

 

 

 

 

News

 

20.09.2017

 

Zeit wird's mal wieder euch ein paar Informationen zu geben.

Tja wo soll man nach so langer Ruhepause anfangen ???

Eigentlich läuft es im Moment ganz gut mit unserem Subaru. :-)

..... also belassen wir es dabei !! 

Für dieses Jahr sind wir mit den Auftritten bei Rennsportveranstaltungen erst mal fertig, dann wird im Winter ein bisschen was gefummelt (an den Frauen sowie am Fahrzeug) und 2018 melden wir uns wieder !!!

.... bis dahin Tschüss und bleibt dabei  !!

 

Euer Team vom Werk3

 

 

 

 02.02.2017

 

Juhu neues Jahr neues Glück !!

Wir sind jetzt japanisch ;-))

Im Moment wird das Fahrzeug vorbereitet !

Wir bleiben in der Rundstreckenmeisterschaft des NAVC, wechseln aber die Gruppe !!

 

28.06.2015

 

..... was soll man sagen ?

Nach äußerst langer Zeit wollen wir uns mal wieder melden.

Wie ihr alle wisst war Hockenheim richtig Scheiße !!!!

Wir sind einfach schlecht vorbereitet dahin gefahren und haben zu Recht jede Menge Lehrgeld bezahlt.

Wir haben einen super Motor und haben ihn leider nicht zum laufen gebracht.

ABER das Werk3 gibt nicht auf und so konnten wir vor wenigen Tagen Erfolg vermelden ----- das Ding läuft endlich richtig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben eine spitzenmäßige Truppe beisammen und diese Truppe will nun endlich Rundstreckenrennen bestreiten.

AUF GEHT'S !!!!

....... bis bald eure GT6-Mannschaft.

 

 

 

 

 

 07.03.2015

 

Neuigkeiten aus dem Werk3 im Thüringer Wald:

Hallo Fans, hier melden wir uns nach längerer Zeit mal wieder.

Erst einmal Danke für die geknackte 5000 Besucher-Marke !!!!!!!!!

Bald (am 27.03.) steigt das erste Rennen der Saison 2015 auf dem Hockenheimring.

Die Arbeiten am Auto sind gut voran gekommen und nähern sich dem Ende,

als wichtigsten Punkt haben wir noch vor dem Saisonstart einen Prüfstandsbesuch, um unsere neue "Power-Unit" optimal auf Leistung zu trimmen !!

Wir hoffen alle, daß wir mit unseren vielen Schritten in Sachen Performance einen Schritt nach vorne machen können. (Bildergalerie besuchen)  Aber niemand hat ja über den Winter geschlafen, also schauen wir mal.

Die Karten kommen in Hockenheim auf den Tisch. ;-))

 

Von hier aus viele Grüße an unsere NAVC-Freunde !!!

Vor allem an Dich Peter (Fecht) !!!

Wir freuen uns auf euch alle !

 

So, schon wieder viel zu viel Zeit mit Schreiben verplempert, ab ins Werk3 und weitermachen !!!

 

....... wir sehen uns am Hockenheimring, seid gespannt !!!!

 

 

 

14.12.2014

 

....... es wird tüchtig an der Performance unseres Renners gearbeitet !!!!!!

 

 

 

 

06.10.2014

 

Zurück vom Flugplatz Obermehler und um es gleich vorweg zu nehmen, es hat riesigen Spass gemacht !!!!!

Eigentlich hassen (hassten) wir ja diese Strecke auf diesem Flugplatz. 

Unser Team reiste am Abend des 03. Oktobers an.

Nach dem Aufbau unseres neuen Faltzeltes "1a das Ding" und den Abschluß aller Vorbereitungen für den Samstag inkl. der technischen Abnahme fuhren wir zu unserem Quartier nach Ebeleben.

Im Anschluss an ein gutes Abendbrot und ein paar Havanna-Cola ging es voller Vorfreude ab ins Bett.

Am Samstag startete das freie Training, totz Nebels, fast pünktlich.

Doch hier zeigte sich schon, dass es für uns ein schwieriger Tag werden sollte.

Von Anfang an hatten wir mit unserer ungeliebten Bremse große Probleme, welche sich über den ganzen Tag ausbreiteten !

Trotz dieses Handicaps  nahmen wir auch Qualifying und Rennen 1 in Angriff.

Nach dem Qualifying sahen wir, dass unsere Zeiten gar nicht so schlecht waren, was aber auch der kurzen Strecke gechuldet war, da der Abstand zur Spitze nicht allzu groß war !

Gut, dann die Bremse nochmal auf Vordermann gebracht und die Bremskühlung verändert und ab ins Rennen.

........  und dieses Rennen bot uns einen wunderbaren Fight mit dem Golf der Fam. Wendt / Westerfellhaus.

Es war ein faszinierendes Rennen mit allen Zutaten, einfach wunderbar und Rennsport  pur !!!!!

Dafür von hier aus an alle Beteiligten ein Dankeschön !

Ja, und dann kam was kommen musste, das vorzeitige Aus wegen einer gebrochenen Antriebswelle ---------- schade !!!!!!

Aber so ist es nunmal und wir lernen immer mehr Schwachstellen kennen und merzen sie aus.

 

Aber alles halb so schlimm, da wir an diesem Nachmittag so viele nette und Motorsport verrückte Leute kennen lernen durften, deshalb von hier aus noch schöne Grüße an Peter Fecht, dem Team Wendt / Westerfellhaus, den Jungs mit dem 2er Golf mit dem Aufkleber "Rheinlandgarage" in der Heckscheibe und dem Strohhut und unserem Kollegen aus Altenburg mit seinem wunderschönen Radical.

Nochmals vielen Dank an Euch, es war wirklich wunderbar !!

 

So, für uns bedeutet das nun viel Verbesserungsarbeit am GT6 und das Ende der Saison 2014 !

Wir legen los und werden zum Beginn der Saison 2015 in Hockenheim gut vorbereitet am Start stehen !

Bis dahin an alle Fans und Freunde, bleibt gesund und bis bald !!!  

 

 

 

 

22.06.2014

 

So, wir sind wieder da aus der Tschechischen Republik.

Es war eine tolle Veranstaltung an einer tollen Rennstrecke.

Man muss sagen, dass das erst unser 2. Rennen überhaupt war , wir uns aber schon sehr zu Hause und wohlgefühlt haben !

Wir sind hervorragend aufgenommen worden in die Clique der Rundstrecken-Heinis  und haben wieder ein paar außergewöhnliche Typen kennen gelernt.

Es hat uns allen wirklich großen Spaß gemacht !

Nun zu unserem Abschneiden.

Angereist sind wir diesmal mit einem ganz anderen Erscheinungsbild !

1. war unser Rennauto plötzlich weiss und

2. hatten wir diesmal unsere Sekretärin dabei  !!!

Vom reinen Speed her waren wir hier recht chancenlos !

Unser Fahrer Sven musste sich am Anfang erstmal an die Strecke gewöhnen, welche völliges Neuland für uns alle war.

Wir hatten für das freie Training ein neues Setup gewählt, in der Hoffnung, es würde sich auf dieser Strecke bewähren, aber es war ein Schuss in den Ofen, denn das Auto pendelte auf der Hinterachse extrem stark .

Etwas ratlos schafften wir es nicht das Auto für das Qualifying zu verbessern.

Für das 1. Rennen nahmen wir eine gravierende Änderung vor und konnten die Rundenzeit gegenüber dem Quali erheblich senken.

Trotzdem fuhren uns fast alle davon, nur ein paar Autos aus den kleineren Hubraumklassen konnten wir Paroli bieten.

Als Sven sich dann an einem Polo vorbei pressen wollte, verlor er leider das Auto und musste einen Dreher hin nehmen.

Am Ende belegte er den 10. Rang von 17 gestarteten Fahrzeugen.

Für das 2. Rennen wurde das Auto nochmal komplett gecheckt und dabei wurde eine fatale Änderung an der Bremse durch unseren Chefmechaniker vorgenommen.

Start zum 2. Rennen und ............................     unser Auto blieb in der 1. Runde wegen fest gegangener Bremse liegen !!!!

Niemand konnte das Auto mehr bewegen, so das sogar das Rennen wegen uns abgebrochen werden musste......... Dafür von hier aus noch einmal ENTSCHULDIGUNG !!!!!

Das Rennen konnte neu gestartet werden, für uns war der Einsatz in Most leider vorbei.

Fazit: Das Auto ist recht standfest, leider aber NOCH zu langsam....... wir arbeiten Schritt für Schritt daran !

 

 

 

 

 

 

 

 

23.03.2014

 

Zurück vom Hockenheimring mit einem lachenden und einem weinenden Auge !

Am 09.03.2014 hatten wir unser aller erstes Rennen in der Amateur-Rundstrecken meisterschaft zu bestreiten.

Unsere Anreise erfolgte am Vorabend mit unserem neuen "Sattelzug" ;-) !!

Nach der techn. Abnahme und nach dem Aufsammeln der ersten Eindrücke, ließen wir den Tag in unserem LKW mit Bratwurst und Bier ausklingen.

Der rote Renner verbrachte die Nacht in einer Box mit einigen anderen Rennfahrzeugen.

Am nächsten Morgen galt es dann erst einmal die ganzen Tagesabläufe auf die Reihe zu bekommen.

Um 9:00 Uhr war es dann soweit, die erste Ausfahrt des roten Renners auf einer permanenten Rennstrecke.

Für uns alle war von vornherein klar, alle Veranstaltungen im Jahr 2014 dienen nur dem Lernen über unser Fahrzeug und dem Umgang mit den Reifen !!

Nach dem freien Tarining stand das Qualifying an.

Sven begnügte sich mit 3 Runden und es sprang der 8. Platz von 10 Fahrzeugen in unserer Klasse heraus.

Damit waren wir zufrieden, auch wenn wir sahen, dass wir uns für die Zukunft erheblich steigern müssen !

Aufstellung zum 1. Rennen und dann ab in die Einführungsrunde und fliegender Start zu den anstehenden 10 Runden.

Wir sind mit sehr konservativen Reifen in unsere 1. Saison gestartet, das hat man in den ersten Runden des Rennen auch stark zu spüren bekommen.

Alle anderen Fahrzeuge konnten sofort loslegen wie die Feuerwehr, wir hingegen mussten unsere Reifen erstmal zum Arbeiten bekommen. 

Aber über die Renndistanz zeigte sich dann die Stärke unserer Reifen, viele Fahrzeuge in unserer Gruppe verloren deutlich an Speed, während Sven mit konstanten Runden aufwarten  und somit immer näher zu unseren Konkurrenten aufschliessen konnte.

Am Ende landeten wir auf dem 6. Platz von 10 gestarteten Fahrzeugen, nicht schlecht oder ?!

Es muss aber auch gesagt werden, dass wir von einem Scirocco in unserer Klasse überrundet wurden, was einem Zeitrückstand von 15 sec. pro Runde entspricht, jede Menge also !!!

So und nun Start zum Rennen 2 und es folgte das Desaster !!

Da wir nun weiter vorne starten durften waren wir mitten drin im Getümmel und in der Nordkurve gab es eine Berührung am Heck ....... und ab in die Reifenstapel.

Leider wurde dabei die gsamte linke Seite demoliert. :-((

Aber so ist das nun mal, wir haken das als Rennunfall ab !

 

Als Fazit bleibt, wir hatten großen Spaß, haben viele nette Leute kennen gelernt und wurden vom Veranstalter , zu unserer Überraschung und großer Zufriedenheit, in eine angemssene Klasse eingestuft . Dafür von hier aus nochmals vielen Dank !!!

 

...... bis Most haben wir das Auto wieder startklar, wir sehen uns !! 

 

 

 

 

 

23.01.2014

 

So hier mal wieder ein Lebenszeichen von uns !

Wir hoffen Ihr seid alle gut ins neue Jahr rein gerutscht ?!

Das Jahr 2014 hat begonnen und damit laufen alle Vorbereitungen für die Rundstreckenmeisterschaft des NAVC auf Hochtouren !

Das erste Rennen findet bereits am 09. März in Hockenheim statt und es gibt noch einiges zu tun aber wir sind guter Dinge.

Parallel zum Rennauto bereiten unsere Jungs auch noch den Renntransporter vor, Ihr werdet Augen machen.

......... wir sehen uns am 09.03.2014 am Hockenheim-Ring, oder schon am Abend vorher auf ein Bier bei uns am Teamzelt. 

 

 

 

 

 

16.09.2013

 

Wir haben gute Neuigkeiten !!

Nachdem wir unseren Renner fertig gestellt hatten, absolvierten wir einen größeren Funktionstest aller Komponenten und des Gesamtfahrzeuges auf einem Flugplatz.

Das Ergebnis ist sehr erfreulich und stimmt uns für die Zukunft sehr hoffnungsfroh.

Alle sind sehr zu frieden und freuen sich auf kommende Zeiten.

Als Fazit bleibt -------- Er läuft und das nicht schlecht ;-)) 

Wir melden uns wieder ! 

 

 

02.08.2013

 

Wir arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung unseres c20xe Motors !

Es geht voran !!

 

 

25.07.2013

 

Unser Baby ist zurück aus Chemnitz !

Dort wurde wie zuletzt erwähnt ein Fächerkrümmer + Flammrohr in Handarbeit angefertigt.

Wir sind sehr zufrieden !

Danke Herr Schwarz von "German Exhaust" !

Nun müssen wir uns beeilen, denn wir haben noch einiges mit unserem Renner vor in diesem Jahr. 

 

15.06.2013

 

.... es geht voran !! Der c20xe Opelmotor wird bald das 1. mal gezündet !

In wenigen Tagen geht das Fahrzeug zu " German-Exhaust" nach Chemnitz und bekommt dort einen speziellen in präziser Handarbeit gefertigten Fächerkrümmer + Flammrohr !!! ....... Das ganze Team freut sich darauf und auf die folgenden spannenden Wochen.

 

 

22.02.2013

 

Wir bauen um.

Siehe Bildergalerie.

 

 

01.12.2012

 

Schlechte Neuigkeiten !

Bei der 1. Ausfahrt ,nach all den vermeintlichen Verbesserungen am Fahrzeug, erwischte es uns sehr hart !

Der Motor erlitt aufgrund von Ölversorgungsprblemen einen leichten Schaden  !

Wir müssen uns über den Winter neu sortieren und vielleicht eine ganz andere Richtung einschlagen ?!

Das letzte verbliebene englische Bauteil hat uns mal wieder enttäuscht, es wird Zeit dieses Ding auch durch ein ausgereiftes Bauteil zu ersetzen !!

Wir überlegen uns was und melden uns wieder ......

 

 

10.08.2012

 

Die Umbaumaßnahmen bezüglich der Fahrbarkeit unseres Renners sind fast am Ende !! Nun müssen wir den Roten wieder zusammen bauen und noch ein paar Sachen am Zylinderkopf erledigen.

Fotos vom Umbau findet Ihr in der Bildergalerie.  

 

 

18.07.2012

 

Da wir Ende 2011 bei der ersten Ausfahrt bemerkt haben, daß sich unser "Roter" sehr nervös verhält, mußten wir grundlegende Veränderungen in Angriff nehmen.

Diese Arbeiten dauern bis jetzt noch an.

Außerdem waren wir mit der Motorleistung nicht zufrieden und arbeiten auch hier fieberhaft an mehreren Stellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Speedweek Sportwagen Nachrichtenüberblick

2020 gibt es keine Sonderdesigns beim Porsche 911 RSR

Sun 13 Oct 2019 04:03:00 GMT
SPEEDWEEK.com unterhielt sich mit Pascal Zurlinden, dem Gesamtprojektleiter Werksmotorsport bei Porsche. Dabei verrät er, wie es mit dem Programm des 911 RSR in der FIA WEC und der amerikanischen IMSA weitergeht.

Cadillac triumphiert souverän beim Petit Le Mans

Sun 13 Oct 2019 02:55:27 GMT
Felipe Nasr, Eric Curran und Pipo Derani gewinnen das Petit Le Mans 2019. Die Markenkollegen Renger van der Zande, Jordan Taylor und Matthieu Vaxiviere holen Platz zwei. Porsche mit allen Titeln in der GTLM-Klasse.